Büro 4.0 - Das digitale Büro

Weg mit dem Papier?!

Veranstaltungsdetails

Die Digitalisierung bleibt ein zentrales Thema für viele Unternehmen. Bilder, Texte, Dokumente, Verträge, Tabellen, elektronische Rechnungen (E-Rechnungen) und digitale Belege müssen in den Arbeitsalltag und die Unternehmensprozesse integriert werden. Der Nutzen durch die Digitalisierung in den kaufmännischen Prozessen der Unternehmen nimmt mehr und mehr zu. Rechnungen und Belege werden durch elektronische Dokumente zunehmend abgelöst. Die automatisierte Verarbeitung und die Nutzung neuer Formate, wie ZUGFeRD und XRechnung, bieten Chancen zur Optimierung der kaufmännischen Prozesse. Durch das ersetzende Scannen kann heute in diesen Bereichen sogar auf Papier verzichtet werden. Auch der Austausch von Belegen mit dem Steuerberater bzw. der Buchhaltungsabteilung kann durch digitale Prozesse verschlankt und effizienter gestaltet werden.
 
Effektives Arbeiten, schnelles Finden und systematisches Archivieren von Dokumenten und Daten steht im Mittelpunkt. Somit gewinnen auch für kleine und mittlere Unternehmen Dokumentenmanagementsysteme (DMS) an Relevanz. Die Erfüllung wichtiger Ordnungsmäßigkeitskriterien - Stichwort GoBD (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie Datenzugriff) - stellt dabei viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Der Vortrag erläutert die Möglichkeiten des digitalen Austauschs von Belegen, Unterlagen und Daten zwischen Unternehmer und Steuerberater, für zeitnahe und aktuelle Ergebnisse. Der Mehrwert digitaler kaufmännischer Prozesse für den Unternehmer wird beleuchtet. Aber auch die Anforderungen der Finanzverwaltung an die Aufbewahrung und die rechtlichen Regelungen werden veranschaulicht.
 
Veranstaltungsort:
Kreishandwerkerschaft Neumarkt, Hallertorstr. 16a, 92318 Neumarkt

Weitere Informationen

  1. Zielgruppe
    • Unternehmer
    Unternehmer; Mitarbeiter im Bereich Steuern, IT und Rechnungswesen. Die Veranstaltung richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen, welche gerade auf dem Weg in die Digitalisierung der kaufmännischen Prozesse sind sowie auch an Betriebe, die bereits moderne Informationstechnologie in den betrieblichen Abläufen integriert haben.