Exportdokumente

Carnet: Angabe EORI-Nummer

27.11.2019
Die Verfügung der GZD zur Aufnahme der EORI-Nummer in das Carnet ist zunächst ausgesetzt worden.
14.11.2019
Aufgrund der Neufassung des Leitfadens der Europäischen Kommission zur EORI-Nummer müssen im Zollgebiet der EU ansässige Wirtschaftsbeteiligte, die Waren mit einem Carnet versenden, ihre EORI-Nummer angeben.

Die EORI-Nummer ist im Feld A – Inhaber und Anschrift – in den jeweiligen Blättern (auf den gelben Ausfuhr- und Wiedereinfuhrblättern, bei mehreren Reisen auf allen gelben Blättern) aufzuführen. Auf dem Deckblatt und den Kontrollabschnitten ist die EORI-Nummer dagegen nicht anzugeben.
Die Pflicht zur Abgabe der EORI-Nummer beseht nur für Wirtschaftsbeteiligte. Privatpersonen benötigen keine EORI-Nummer, wenn Sie unter 10 Carnets pro Jahr beantragen.

Diese Regelung tritt ab sofort in Kraft. Der Zoll gewährt noch einen Übergangszeitraum zur Umsetzung. Zur genauen Dauer der Übergangsfrist liegen seitens der GZD derzeit keine Informationen vor.

Der Leitfaden der Europäischen Kommission zur EORI-Nummer wurde auf der folgenden Internetseite (bisher nur in Englisch) veröffentlicht: https://ec.europa.eu/taxation_customs/sites/taxation/files/resources/documents/customs/customs_code/guidance_dih_en.pdf.