Service

Firmennamen-Vorprüfung

Unternehmen, die sich ins Handelsregister eintragen lassen wollen, können den Firmennamen bei der IHK kostenlos auf seine rechtliche Zulässigkeit hin überprüfen lassen.
Die IHK prüft folgende durch das Handelsgesetzbuch (HGB) vorgegebene Kriterien:
  1. Der Firmenname muss das Unternehmen als solches kennzeichnen und Unterscheidungskraft besitzen.
  2. Der Firmenname darf nicht irreführen.
  3. Aus dem Firmennamen muss die Rechtsform ersichtlich sein.
  4. Die Haftungsverhältnisse dürfen nicht im Unklaren bleiben.
  5. Der Firmenname muss sich von anderen im selben Ort oder in derselben Gemeinde bestehenden Firmennamen deutlich unterscheiden.
Zur Vorabprüfung senden Sie bitte das Formular „Firmennamen-Vorprüfung“ ausgefüllt an uns zurück. Die endgültige Entscheidung über die Eintragung und damit über die Zulässigkeit des Firmennamens ist jedoch dem Registergericht vorbehalten.
Das Formular ist nur für Unternehmen zu verwenden, die sich ins Handelsregister eintragen lassen wollen. Es ist nicht zur Überprüfung von Geschäftsbezeichnungen von Einzelunternehmern (Gewerbetreibenden) oder Gesellschaften des bürgerlichen Rechts (GbR) zu verwenden.
Die Vorabprüfung beschäftigt sich nicht mit marken-, urheber-, wettbewerbs- und namensrechtlichen Aspekten. Wir empfehlen daher eine eigene Recherche bezüglich älterer Namensrechte und eines eventuell bestehenden Markenschutzes, um Unterlassungsansprüchen anderer Unternehmen vorzubeugen.
Überprüfen Sie also bitte auch, ob Unternehmen mit dem gleichen Namen ohne Handelsregistereintrag und Markenschutz bereits existieren. Eine Suche über Suchmaschinen im Internet oder ggf. im Telefonbuch ist dringend zu empfehlen.
Weitere Informationen finden Sie in den IHK-Merkblättern:
Rechtsformen