Service

Digitale Signatur - die elektronische Unterschrift

Einsatzmöglichkeiten und Vorteile der Elektronischen Signatur

Mit der elektronischen Signatur können Sie sämtliche Vorteile der Online-Kommunikation nutzen: Bequemlichkeit, Schnelligkeit und Kosteneffizienz. Mithilfe einer Signaturkarte wird eine elektronische Unterschrift erzeugt, die dafür sorgt, dass die „unterschriebene Online-Kommunikation“ vollständig rechtswirksam ist.
Die Signaturkarte hat dasselbe Format wie eine Bankkarte und auch die Benutzung funktioniert ganz ähnlich: Karte in das spezielle Chipkartenlesegerät (das für die Verbindung zum Computer sorgt) stecken, PIN (persönliche Identifikationsnummer) eingeben, fertig. Die Signaturkarte kann auf diese Weise praktisch überall dort eingesetzt werden, wo Daten oder Dokumente elektronisch bearbeitet, unterschrieben und sicher übertragen werden sollen.
Anwendungsbeispiele für die elektronische Signatur:

Produkte und Preise

Die Produkt- und Preisinformationen, sowie die notwendigen technischen Voraussetzungen finden Sie hier. Darin haben wir auch alle Signaturanwendungen aufgeführt, die unseren Kunden zur Verfügung stehen.

Beantragung bei der IHK

Zusammen mit unseren Partnern,  der DE-CODA GmbH und der D-TRUST GmbH, bieten wir spezielle Starterpakete für kleine und mittelständische Unternehmen an.
So erhalten Sie das Starterpaket:
  1.  Füllen Sie die Bescheinigung über die Firmenzugehörigkeit aus und senden diese per E-Mail an die zuständigen Ansprechpartner der IHK
  2. Wir melden uns dann bei Ihnen, um einen Termin für die persönliche Unterschrift zu vereinbaren. Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zum Termin mit:
    einen Personalausweis (muss mindestens noch 6 Wochen gültig sein) zur Identitätsprüfung,
    einen Handelsregisterauszug (nicht älter als drei Monate) oder die Gewerbeanmeldung,
    die Organisationszugehörigkeitsbescheinigung im Original (nicht nötig, wenn Sie eine zeichnungsberechtige Person des Unternehmens sind)
  3. Ihre unterschriebenen Antragsunterlagen senden wir vertraulich per Einschreiben an unsere Partner, die sie bearbeiten.
  4. Nach fünf bis sechs Wochen erhalten Sie die Signaturkarte per Einschreiben.
  5. Einige Tage später erhalten Sie per Post die Aktivierungs-PIN für Ihre Signaturkarte. Nach der Aktivierung können sie die Karte sofort verwenden.

Registrierung in Filialen der Deutschen Post AG

Hierbei können Sie sich – nachdem Sie das Antragsformular online ausgefüllt und das anschließend automatisch erstellte pdf-Dokument ausgedruckt haben – persönlich mithilfe eines gültigen Ausweisdokuments in einer Filiale der Deutschen Post AG identifizieren lassen. Hierzu gibt es ebenso ein Preis- und Produktblatt.
Weitere Informationen:

Gültigkeit und Folgekarte

Ihre Signaturkarte ist nach der Aktivierung zwei Jahre gültig. Vor Ablauf Ihrer Karte können Sie online eine Folgekarte beantragen.
Den Folgekartenantrag finden Sie hier.
Dieses vereinfachte Antragsverfahren steht Ihnen zur Verfügung, wenn:
  • Ihr Name sich zwischenzeitlich nicht geändert hat oder
  • seit Ablauf der alten Signaturkarte nicht mehr als 180 Tage vergangen sind.

Service und Support

Bei allen Fragen rund um die Installation der Signaturkarte steht Ihnen die D-TRUST-Supporthotline unter Telefon 030  259391610 zur Verfügung.
Hier können Sie auch den D-TRUST-Card-Assistant anfordern, den Sie benötigen, um Ihre IHK-Signaturkarte nach Erhalt zu initialisieren. Eine Anleitung zur PIN-Initialisierung finden Sie hier.
Wenn Sie die Signaturkarte verloren haben, sollten Sie sie umgehend sperren lassen. Die D-TRUST-Sperrhotline erreichen Sie unter Telefon 030 259391601. Bitte halten Sie bei Ihrem Anruf Ihr persönliches Sperrpasswort bereit, das Sie bei der Antragstellung gewählt haben.