Zollpräferenzen

Konsultation zum Allgemeinen Präferenzsystem (APS) der EU

Im Rahmen des APS gewährt die Europäische Union einseitig Zollvergünstigungen bei der Einfuhr von Waren, die ihren Ursprung in Entwicklungsländern haben. Dieses System soll nun überprüft werden. Daher hat die Europäische Kommission eine Konsultation gestartet, die noch bis 9. Juni 2017 läuft.
Ihre Meinung dazu ist wichtig. Deshalb haben Sie die Möglichkeit Ihre Meinungen über einen Fragebogen an den IHK-Dachverband, den Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), zu übermitteln.
Wenn Sie teilnehmen möchten, können Sie dies bis spätestens 1. Juni 2017 tun. Dazu senden Sie den ausgefüllten Fragebogen an winnemund.marina@dihk.de.
Sie finden den Fragebogen unter 'Weitere Informationen'.
Danke für Ihre Unterstützung!