IHK-Workshop

Personalmanagement als gesellschaftlicher Seismograph

07.10.2019
Wie verändert sich die Personalarbeit in der nahen Zukunft? Welche Herausforderungen, Trends und Lösungsansätze gibt es? Rund 40 Firmenvertreter erarbeiteten im IHK-Workshop „Zukunftsthemen der Personalarbeit“ die Trends in der Rekrutierung, Digitalisierung, Mitarbeiterbindung sowie Personalentwicklung und Qualifizierung. „Personalverantwortliche müssen gesellschaftliche Veränderungen wie zum Beispiel die zunehmende Individualisierung, den Werte- und  den demografischen Wandel erkennen und in die strategische Ausrichtung eines Unternehmens übertragen“, betonte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jürgen Helmes.

Die Kultur wandelt sich

Workshop-Moderatorin Dr. Jasmin Balzereit von der Peringenio GmbH aus Regensburg führte aus, dass sich für den Arbeitsmarkt vieler Branchen das Verhältnis umgekehrt hat. „Es bewerben sich nicht mehr die Bewerber beim Unternehmen, sondern es verhält sich anders herum.“ Daher benötigen wir bei der Personalbeschaffung eine neue "Einladungskultur" und neben "Inviting people" ist es wichtig auch die bestehenden Mitarbeiter nicht zu vernachlässigen. Den Kulturwandel weg vom Arbeitgebermarkt hin zum Arbeitnehmermarkt bestätigten die Unternehmensvertreter in den anschließenden Gruppendiskussionen vor allem beim Thema Rekrutierung. Im Employer Branding stecke noch viel Potenzial, um neue Mitarbeiter ins Unternehmen einzuladen. Die Digitalisierung ermögliche in den Firmen den Einsatz neuer Lernmethoden. Bei der Personalentwicklung steht vermehrt die Work-Life-Balance im Fokus der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Höhe des Gehalts ist vor allem bei der jüngeren Generation weniger ausschlaggebend als ein hohes Maß an Selbstentfaltung und Freiheiten. Dass die Personalarbeit morgen nicht mehr so aussehen wird wie die von gestern, darüber waren sich alle Teilnehmenden einig. Wichtig sei beispielsweise auch, dass die durch die Digitalisierung freiwerdenden Kapazitäten in der Personalarbeit in neue Felder - wie dem Kompetenzmanagement - gesteckt werden.