Meine Branche

IHK-Studie: Internationaler E-Commerce

Der internationale Online-Handel boomt! Für deutsche Händler sind vor allem die Nachbarländer Frankreich, Niederlande, Österreich und die Schweiz die bevorzugten Zielländer für den digitalen Vertriebsweg.
Nicht nur in diesen, sondern auch in den übrigen Fokusländer der Studie China, Großbritannien, Italien, Spanien und die USA sind die Retourenquoten – teilweise deutlich niedriger – als in Deutschland und damit durchaus lukrativ. Gleichzeitig ist es aber auch die Retourenabwiclung, genauso wie Unsicherheiten bezüglich der rechtlichen Rahmenbedingungen, die deutsche Händler davon abhalten ins Ausland zu verkaufen.
Diejenigen, die bereits ins Aulsand verkaufen, tun dies hauptsächlich über Ihren eigenen Online-Shop, an Platz zwei folgt Amazon als internationaler Vertriebskanal. In Zukunft erwarten die befragten Händler ein noch stärkeres Wachstum des internationalen E-Commerce, insbesondere in den Ländern Osteuropas. Vor dem “Riesenmarkt” China schreckt bis dato noch die unsichere Zahlungsabwicklung.
Die kompetten Ergebnisse der Studie, die von ibi Resarch durchgeführt und von der IHK-Organisation unterstützt wurde, finden Sie unter “Weitere Informationen” zum Download.
Darüber hinaus können Sie am E-Commerce-Tag in Regensburg mehr dazu erfahren, wie Internationalisierung in der E-Commerce-Praxis aussieht.