Region

Konjunkturbericht Branchen Jahresbeginn 2021

J: Jahresbeginn, F: Frühjahr, H: Herbst
 

Bauwirtschaft

IHK-Konjunkturklimaindikator: 115,9 Punkte (→)
  • Lagebeurteilung bleibt bei 56 Prozent „gut“, Aufträge im Wohnungs- und öffentlichem Bau leicht rückläufig
  • Umsatz 2020 bei Dreiviertel konstant oder leicht gestiegen
  • Corona-Pandemie: jedes dritte Unternehmen mit unterbrochenen Lieferketten und Personalausfällen
  • Erwarteter Rückgang im Gewerbe- und Wohnungsbau belastet Aussichten bei 23 Prozent
  • Jeder zweite Betrieb sieht Inlandsnachfrage als großen Risikofaktor, dies ist eine Verdreifachung gegenüber der Vorjahresumfrage


Dienstleistungen für Unternehmen

IHK-Konjunkturklimaindikator: 99,3 Punkte (↓)
  • 31 Prozent mit guter, 43 Prozent mit zufriedenstellender Geschäftslage
  • Auftragsvorläufe aus konjunktureller Erholung im Herbst sind abgearbeitet, jedes zweite Unternehmen meldet stornierte oder wegbrechende Aufträge
  • Betriebe nutzen Krisenzeit, um Unternehmensstrategie anzupassen und sich zukunftsfähig und digital aufzustellen
  • Liquiditätsstatus bei 85 Prozent stabil, 17 Prozent befürchten Forderungsausfälle durch Insolvenzen von Kunden oder Lieferanten in den nächsten Monaten
  • Beschäftigtenpläne: saldierte Angaben sprechen für stabilen Personalbestand


Handel

 IHK-Konjunkturklimaindikator: 77,1 Punkte (↓)
  • 48 Prozent des Einzelhandels und 30 Prozent des Großhandels mit schlechter Geschäftslage
  • Click&Collect dient als Mittel zur Kundenbindung, dennoch stationärer Umsatzrückgang bei 63 Prozent
  • Vorgeorderte Ware im Lockdown schwer verkäuflich, ein Drittel meldet überdurchschnittlich hohen Warenbestand
  • Onlineumsatz steigt bei 47 Prozent der Händler
  • Pandemiemaßnahmen unterbrechen Lieferketten - jeder zweite Betrieb betroffen
  • Fehlende Perspektive: Nur 12 Prozent erwarten Verbesserung


Industrie

 IHK-Konjunkturklimaindikator: 118,0 Punkte (↑)
  • 37 Prozent mit guter, 46 Prozent mit zufriedenstellender Geschäftslage
  • Gespaltenes Bild im Fahrzeugbau: E-Sparte im Aufwind
  • Corona führt bei 55 Prozent zu spürbaren Personalausfällen
  • Deutlich steigender Risikofaktor: Versorgung mit und Preisentwicklung von Rohstoff- und Rohwaren
  • 17 Prozent befürchten verstärkte Forderungsausfälle bei Kunden und Lieferanten in den nächsten Monaten
  • Positive Frühindikator: Geschäftserwartungen der Vorleistungsgüterindustrie bleiben konstant


Tourismus

IHK-Konjunkturklimaindikator: 14,5 Punkte (↓)
  • Lockdown dominiert Konjunkturentwicklung
  • 41 Prozent mit schlechtem Liquiditätsstatus, 31 Prozent mit Insolvenzgefahr
  • Hotels und Gastronomie wollen Arbeitsplätze erhalten, steigende Fluktuation kann zu Fachkräfteengpässen nach Pandemie führen
  • Reisegewerbe hofft auf Nachholeffekte und Reiselust nach Impfkampagne
  • Jedes fünfte Unternehmen ohne Zugang zu Fremdkapital
  • Branche erwartet Normalmodus frühestens 2022