Pressemeldung

Ostbayern beste Azubis trotzen Corona

Die Corona-Pandemie begleitet die Auszubildenden und Unternehmen in der Oberpfalz und dem Landkreis Kelheim nun schon über ein Jahr. Trotz herausfordernder Rahmenbedingungen glänzten 64 Absolventinnen und Absolventen der beruflichen Aus- und Weiterbildung mit Höchstleistungen in ihrem Fachbereich.
Die IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim ehrte 26 technische und 13 kaufmännische Auszubildende, die von mehr als 2.100 Prüfungsteilnehmern im Winterhalbjahr 2020/21 Bestnoten erreichten, sowie 25 Weiterbildungsabsolventen.Eine Präsenzveranstaltung für die Bestenehrung konnte aufgrund der Pandemie leider erneut nicht stattfinden, „gerade deshalb wollen wir aber umso mehr die hervorragenden Leistungen unserer besten Aus- und Weiterbildungskandidaten sowie deren Ausbildungsbetriebe hervorheben, die mit Kreativität und einer guten Portion Pragmatismus erfolgreich der Krise trotzen“, betont IHK-Präsident Michael Matt.

Eckpfeiler für erfolgreiche, berufliche Zukunft

Das Thema Fachkräftesicherung ist und bleibt eine entscheidende Herausforderung für die Gesellschaft. „Die Corona-Pandemie verlangt uns nach wie vor vieles ab – von den Auszubildenden, ihren Ausbildungsbetrieben bis hin zur IHK, die für die Prüfungen in der Aus- und Weiterbildung verantwortlich ist“, sagt IHK-Präsident Matt. Dennoch funktioniere das System der Beruflichen Bildung nicht zuletzt dank gemeinsamer Anstrengungen. „Es macht Mut zu sehen, wie flexibel die Unternehmen auf die erschwerten Bedingungen reagieren und auch die Nachwuchskräfte lassen sich nicht aus dem Konzept bringen“, betont Matt. „Die Auszubildenden haben in dieser schwierigen Zeit Bestleistungen erbracht und die Basis für eine erfolgreiche, berufliche Zukunft gelegt.“ Nun liege es auch an den Unternehmen, den Weiterbildungsdrang ihrer Fachkräfte aktiv zu unterstützen. Matt empfiehlt den Azubis, es den Weiterbildungsabsolventen gleich zu tun: „Unsere Wirtschaft braucht junge Menschen, die ihre Begabungen einsetzen und entfalten können.“ Diese durch Weiterbildungsangebote wie Aufstiegsfortbildungen, Seminare oder Schulungen zu fördern, gehöre auch in Krisenzeiten zu den Aufgaben eines attraktiven Arbeitgebers.
(03.05.2021)