Pressemeldung

Hebesatz ist falscher Hebel

Einige Unternehmen in der Oberpfalz müssen sich auf höhere Steuern einstellen. 2021 erhöhten neun von 250 Kommunen ihren Gewerbesteuerhebesatz. Das ergab die jährliche Hebesatzumfrage der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim.
Aus Sicht der IHK setzen die Kommunen mit Steuererhöhungen das falsche Signal, warnt IHK-Steuerexperte Dr. Martin Kammerer. „Kommunen mit hohen Hebesätzen werden im Standortwettbewerb langfristig oft zu Verlierern.“ Denn bei der Wahl des Unternehmensstandorts spielten viele Faktoren eine Rolle. „Neben der geeigneten Infrastruktur oder etwa ausreichenden Fachkräften ist auch die Höhe der Gewerbesteuer wichtig,“ betont Kammerer. Für Gemeinden mit hohen Hebesätzen werde es zunehmend schwieriger, sich gegenüber anderen Regionen zu behaupten. „Gleichzeitig stehen die höheren Belastungen für die Betriebe in den Kommunen mit hohen Hebesätzen oft in keinem angemessenen Verhältnis zu den angebotenen Leistungen bei der öffentlichen Infrastruktur,“ so der IHK-Steuerexperte mit Blick auf die örtliche Verkehrs- und digitale Infrastruktur.

Hier wird es teurer

Am stärksten steigen die Gewerbesteuerhebesätze für Unternehmen in Teublitz und Guteneck (Landkreis Schwandorf) sowie Rieden (Landkreis Amberg-Sulzbach) und Pechbrunn (Landkreis Tirschenreuth) mit einem Hebesatzplus von 30 Prozentpunkten. Auch die Tourismusgemeinde Lam (Landkreis Cham) erhöht spürbar um 25 Prozentpunkte. Niedermurach (Landkreis Schwandorf) möchte 20 Prozentpunkte mehr von den Betrieben, Rötz (Landkreis Cham) 15 Prozentpunkte. Am geringsten fiel die Erhöhung in Kallmünz (Landkreis Regensburg) und Stadlern (Landkreis Schwandorf) mit plus 10 Prozentpunkten aus.
Immerhin haben zwei Kommunen den Gewerbesteuerhebesatz gesenkt. Tiefenbach (Landkreis Cham) entlastet die Unternehmen mit minus 10 Prozentpunkten und Leonberg (Landkreis Tirschenreuth) mit minus 5 Prozentpunkten.
Die komplette Übersicht der aktuellen Realsteuerhebesätze des IHK-Bezirks Oberpfalz / Kelheim steht unter https://www.ihk-regensburg.de/hebesaetze zum Download und als interaktive Karte bereit.
(25.10.2021)