EU-Austritt des Vereinigten Königreiches

Aktuelles zum Brexit

1. Neueste Meldungen zum Brexit

Neuerungen zum Jahreswechsel
  • Border Operating Model – Ab dem 1. Januar 2022 tritt die zweite Phase des  Border Operating Model (BOM) in Kraft und damit gelten strengere Regeln für alle Waren, die zwischen der Europäischen Union (EU) und Großbritannien (GB) befördert werden. Zollerklärungen sind dann sowohl für Ein- und Ausfuhren notwendig und mit Zollkontrollen ist zu rechnen.
  • Was ändert sich noch mit dem Jahreswechsel? Bestimmte Waren müssen vor ihrer Einfuhr nach Großbritannien vorab angemeldet werden – siehe  Internetseite der britischen Regierung. 
    Dazu zählen:
    - Erzeugnisse tierischen Ursprungs (Products of Animal Origin, POAO)
    - bestimmte tierische Nebenprodukte (animal byproducts, ABP)
    - Hochrisiko-Lebensmittel nicht tierischen Ursprungs (High Risk Food Not Of Animal Origin, HRFNAO)
    - Bestimmte Pflanzen und Pflanzenprodukte mit geringem Risiko
  • Außerdem haben  Transportunternehmen und Spediteure neue Pflichten. Je nachdem, welcher britische Hafen angesteuert wird, da die Waren entweder nach den sogenannten  Pre-lodgement oder  Temporary storage-Verfahren eingeführt  werden. Für viele Transporteure wird die Registrierung in der britischen IT-Plattform GVMS – Goods Vehicle Movement Service notwendig. An welchen Häfen das GVMS zum Einsatz kommt, können Sie über die  Internetseite der britischen Regierung prüfen. Die neuen Prozesse sind unbedingt einzuhalten, da ansonsten Ladungen gestoppt werden. 

2. Info-Pool

3. Auskunft und Beratung

Folgende Stellen geben Antworten auf Fragen zu den künftigen Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien: 
  • Ihre IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim steht Ihnen für Ihre Fragen beratend zur Seite.
  • Der Brexit-Auskunftsservice des deutschen Zolls steht jeweils in der Zeit von 8.00 bis 17.00 Uhr zur Verfügung.
  • Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bietet eine Helpline für unternehmerische Fragen zur Brexit-Entscheidung: Telefonnummer: 030 340 6065 61 | E-Mail: brexit@buergerservice.bund.de
  • Die Europäische Kommission hat über das Europe-Direct-Kontaktzentrum einen zentralen Service für Fragen im Zusammenhang mit den künftigen Beziehungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich eingerichtet.

4. Checklisten, FAQs, Leitfäden und Tools

  • DIHK: Die Brexit-Checkliste soll aufzeigen, wo Anpassungsbedarf in den Unternehmen herrscht.
  • DIHK: Im Brexit-Glossar werden die wichtigsten Begriffe rund um den Brexit kurz und knapp erläutert werden. Dieses wird im weiteren Verlauf der Brexit-Verhandlungen stetig ergänzt und aktualisiert.
  • Europäische Kommission: Die Brexit Readiness Checklist (August 2020) richtet sich an Unternehmen, die geschäftlich im Vereinigten Königreich tätig sind und umfasst einen Überblick über die Änderungen, die ab dem 1. Januar 2021 auf diese zukommen. Diese Änderungen sind unabhängig vom Ausgang der Brexit-Verhandlungen zu Beginn des Jahres 2021 von Unternehmen zu beachten.
  • Europäische Kommission: Spezielle Informationen für Unternehmen, die mit dem Vereinigten Königreich Handel treiben, sind bei DG Trade/Access2Markets der Europäischen Kommission abrufbar.

5. Externe Anlaufstellen

Außenwirtschaftsportal Bayern
DIHK | Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.
  • Brexit-Sonderseite des DIHK
  • Brexit News (Newsletter)
  • Im Brexit-Glossar des DIHK die wichtigsten Begriffe rund um den Brexit kurz und knapp erläutert werden. Dieses wird im weiteren Verlauf der Brexit-Verhandlungen stetig ergänzt und aktualisiert.
  • Trendauswertung der IHK-Umfrage "Going International 2021" - Auswirkungen des Brexit auf die deutsche Wirtschaft
Deutsch-Britische Industrie und Handelskammer und 
Deutsch-Irische Industrie- und Handelskammer
Germany Trade and Invest (GTAI)
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Das BMWI bietet FAQs bezüglich der Änderungen für die Wirtschaft zum 1. Januar 2021.
Veröffentlichungen der Europäische Kommission
Informationen des Vereinigten Königreichs und der Britischen Regierung
  • Timeline of key milestones and deadlines in the UK-EU post-Brexit relationship, 2021-28
  • Registrierung beim Brexit Checker: Unternehmen erhalten regelmäßig Informationen über aktuelle Änderungen im Handel mit dem UK direkt von der VK-Regierung.
  • Brexit Transition
  • Kommunikationskampagne Keep Business Moving zum Handel mit dem Vereinigten Königreich ab 1. Januar 2021 für Unternehmen mit Sitz in der EU (in deutscher Sprache)
  • Border Operating Model – Grenzabfertigung in Großbritannien nach der Übergangsphase und Mitteilung über  Mitteilung vom 11-03-2021 über Verschiebung der Umsetzungsfristen
  • Britischer Zolltarif ab 1. Januar 2021
  • Sanktionspolitik des Vereinigten Königreichs
  • Handelsabkommen des VK mit Nicht-EU-Staaten
  • Webinar-Reihe des britischen Ministerium für Umwelt, Ernährung und ländliche Angelegenheiten (DEFRA) in London für EU-Unternehmen, die Produkte tierischen Ursprungs nach Großbritannien exportieren.
Informationen von anderen Mitgliedsstaaten