Ratgeber

Familienbewusste Personalpolitik


Was wir heute schon wissen: Fachkräfte in Deutschland werden individueller, älter und weniger. Deshalb geht es auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen um familienbewusste Personalpolitik, betriebliche Gesundheitsförderung und Diversity Management. Die Programme heißen nicht immer so, aber ihre Ziele sind klar: kleine und mittlere Unternehmen müssen neue Wege gehen, wenn sie Fachkräfte gewinnen und halten wollen. Dabei wird die Balance zwischen Arbeits- und Privatleben immer wichtiger.
Eine Patent-Lösung zur Etablierung einer familienfreundlichen Personalpolitik gibt es nicht.  Je nach Unternehmensgröße und Branchenzugehörigkeit können die Unterstützungsmöglichkeiten sehr variieren. Die Anforderungen an die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind vielfältig – ebenso vielfältig sind die Angebote der Unternehmen für Ihre Beschäftigten.

Familienbewusste Maßnahmen

Die Maßnahmen müssen nicht immer kostenintensiv sein. Im Gegenteil: Besonders kleinere Betriebe können flexibel und oft formlos individuelle Wege für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie einschlagen.  Sie steigern das Engagement und die Loyalität Ihrer Beschäftigten und verbessern das Image Ihres Unternehmens.

So könnten beispielsweise familienbewusste Maßnahmen etabliert werden:
  • Flexible Arbeitszeitregelungen, Leitfaden für die praktische Umsetzung vom BMFSFJ 
    (Teilzeit: insb. Elternzeit und Familienpflegezeit, Gleitzeit, Jahres-/Lebens-Arbeitszeitkonten,)
  • Arbeitsorganisation
    (flexible Gestaltung und Verteilung von Arbeitsaufträgen, multifunktionaler Personaleinsatz, Mitarbeiterbeteiligung)
  • Arbeitsort
    (Telearbeit, Heimarbeit)
  • Informations- und Kommunikationspolitik
    (kontinuierliche Information über Ihre familienfreundlichen Maßnahmen - intern und extern)
  • Führungskompetenz
    (familienbewusstes Verhalten von Führungskräften, pflegesensible Unternehmensführung)
  • Personalentwicklung
    (Berücksichtigung familiärer Belange bei Einstellung und Karriereplanung)
  • Angebote für den Wiedereinstieg nach der Elternzeit
    (Weiterbildung, Kontakthalteprogramme)
  • Entgeltbestandteile
    (finanzielle Unterstützung von Beschäftigten mit Familie, Steuerfreie Zuwendungen)
  • Geldwerte Leistungen für Familien
    (Serviceangebote für Haushalt, Freizeit oder Gesundheit)
  • Service für Familien
    (Beratung zu Betreuungsangeboten für Kinder und pflegebedürftige Angehörige, betrieblich unterstützte Kinderbetreuung, Info-Mappen)


Weitere Informationen, Ideen und Ratschläge finden Sie hier:


BIHK-Checkheft: Familienfreundliche Personalpolitik in Bayern

In der Broschüre "Familienfreundliche Personalpolitik in Bayern" werden Ihnen, anhand von praxisnahen Beispielen und Tipps, Maßnahmen einer familienbewussten Personalpolitik vorgestellt, die kleine und mittlere Unternehmen in Bayern bereits umsetzen.
Den Input für die Broschüre bekamen die bayerischen Industrie- und Handelskammern vom unten stehenden "DIHK-Checkheft familienorientierte Personalpolitik für kleine und mittlere Unternehmen". Für die bayerische Version wurde das Checkheft gekürzt und die bundesweiten durch bayerische Beispiele ersetzt.

DIHK-Checkheft: Familienorientierte Personalpolitik für kleine und mittlere Unternehmen

In dem praktischen Handbuch werden wesentliche Handlungsfelder einer familienorientierten Personalpolitik anhand von praxisnahen Beispielen und Tipps gut verständlich erläutert – speziell aus der Perspektive kleiner und mittlerer Unternehmen.
Die Broschüre ist eine Gemeinschaftsproduktion des Netzwerkbüros „Erfolgsfaktor Familie“, des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) sowie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Wettbewerbsvorteil familienbewusste Personalpolitik

Wer auf sich aufmerksam macht, tut sich leichter, die richtigen Beschäftigten für sich zu gewinnen und kann die Belegschaft mit deren Know-how lange an sich binden. Deshalb sollten Sie sich als attraktiver Arbeitgeber behaupten und damit Ihre Angebote auch nach außen hin sichtbar werden lassen.
Geht es um die Steigerung der Attraktivität eines Arbeitgebers, so gewinnt die Familienfreundlichkeit zunehmend an Bedeutung: für neun von zehn Beschäftigten sind familienfreundliche Angebote mindestens genauso wichtig wie das Gehalt. Beim Werben um Fach- und Führungskräfte ist eine familienbewusste Personalpolitik mittlerweile also eine echte Trumpfkarte. Bewerben Sie sich deshalb um überregionale Zertifikate oder nehmen Sie an regionalen Wettbewerben, wie folgend beschrieben, teil. Diese ermöglichen Ihnen, Ihre Familienfreundlichkeit zu überprüfen und nach außen hin sichtbar werden zu lassen.

Qualitätssiegel "Familienfreundlicher Arbeitgeber"

Das Siegel ist eine Initiative der Bertelsmann Stiftung und beinhaltet ein innovatives Verfahren zur Prüfung, Bewertung und Auszeichnung familienbewusster Personalpolitik. Es richtet sich an Unternehmen und Organisationen aller Größenordnungen und wird seit 2011 deutschlandweit vergeben. Ziel ist es, eine bewusste, zielorientierte familienfreundliche Zukunftsstrategie festzulegen. Dabei wird jeder Arbeitgeber individuell vor dem Hintergrund seiner Entwicklungsmöglichkeiten betrachtet.

Wettbewerbe für familienfreundliche Unternehmen

Solche Wettbewerbe werden in der Oberpfalz immer wieder durchgeführt. Zum Beispiel durch das Lokale Bündnis für Familie Neustadt a. d. Waldnaab / Weiden. Auch das Lokale Bündnis für Familie im Landkreis Schwandorf sucht alle zwei Jahre Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern. Die Stadt Regensburg zeichnet mit dem Margarethe-Runtinger-Preis bereits seit 1991 Unternehmen in Stadt und Landkreis Regensburg aus, die Chancengerechtigkeit von und Vereinbarkeit von Beruf und Familie vorbildlich umsetzen.

"Erfolgreich.Familienfreundlich" - Bayerns 20 familienfreundlichste Unternehmen gesucht!

Im Rahmen des Familienpakts Bayern werden 2020 zum dritten Mal Bayerns 20 familienfreundlichste Unternehmen mit der Auszeichnung "Erfolgreich.Familienfreundlich" geehrt. Bis zu fünf Unternehmen erhalten Sonderpreise für besonders originelle familienfreundliche Ansätze, die sich nicht ohne weiteres als Muster für andere Unternehmen eignen.
Derzeit findet der Auswahlprozess statt. Die Preisverleihung findet am 17. Mai 2021 in München statt. Der nächste Unternehmenswettbewerb wird voraussichtlich 2022 durchgeführt. Weitere Informationen zur Bewerbung und zum Ablauf finden Sie hier.