Coronavirus

Coronavirus in Tschechien


Stand 11. Juni

Aktuelles: Tschechien kein Risikogebiet mehr

Das Robert-Koch-Institut hat auf seiner Webseite offiziell die Entlistung Tschechiens als Risikogebiet bekannt gegeben – seit 06.06. ist Tschechien kein Risikogebiet mehr. Damit sind laut dem BMI und der Deutschen Botschaft Prag mit sofortiger Wirkung jegliche Reisen aus Tschechien nach Deutschland ohne weiteres wieder möglich (es gilt keine Anmelde-, Test- und Quarantänepflicht mehr).

Aktuelles: Weitere Erleichterungen für die Einreise nach Tschechien

Am 04.06. hat Tschechien Deutschland als ein Land der orangen Kategorie eingestuft (also ein Land mit mittlerem COVID-19-Risiko), was weitere Erleichterungen für die Einreise nach Tschechien bringt.
Seit dem 4. Juni gelten folgende Einreiseregelungen nach Tschechien:
Vor der Einreise ist eine digitale Einreiseanmeldung vorzunehmen und ein Nachweis über die erfolgreiche Einreiseanmeldung mitzuführen. Darüber hinaus müssen die Personen über ein negatives Testergebnis verfügen (Antigen-Schnelltest, Abstrichnahme höchstens 24 Stunden vor der Einreise oder PCR-Test, Abstrichnahme höchstens 72 Stunden vor der Einreise). Bei der Rückreise von tschechischen Bürgern nach Tschechien gibt es die Möglichkeit, den COVID-19-Test innerhalb von 5 Tagen nach der Einreise zu machen. Weitere Hinweise zu Ein- bzw. Rückreise nach Tschechien inkl. konkreter Ausnahmen von den Regelungen (Grenzgänger und -pendler, Güterverkehr etc.) finden Sie hier.
AUFENTHALTE BIS ZU 24 STUNDEN OHNE EINSCHRÄNKUNGEN
Seit dem 1. Juni gibt es die Möglichkeit der Einreise nach Tschechien für bis zu 24 Stunden ohne Grundangabe, ohne Anmelde-, Test- und Quarantänepflicht. Diese Lockerung gilt für Bürger von Nachbarstaaten Tschechiens – Deutschland, Polen, Österreich und Slowakei. Die gleiche Erleichterung besteht für tschechische Bürger, die aus diesen vier Nachbaarstaaten nach einem Aufenthalt von bis zu 24 Stunden nach Tschechien zurückkehren. Ein Nachweis zur Dokumentation der 24 Stunden muss bei der Einreise/Rückreise nach Tschechien mitgeführt werden.
ERLEICHTERUNGEN FÜR GEIMPFTE PERSONEN
Personen, die gegen die Infektion COVID-19 in Tschechien, Deutschland, Österreich, Kroatien, Polen, Ungarn, Slowenien oder in der Slowakei geimpft worden sind und bei denen (bei einem 2-Dosen-Impfstoff) die erste Dosis der Impfung mindestens 22 Tage und höchstens 3 Monate zurück liegt oder bei einer zweiten Impfstoffdosis nicht mehr als 9 Monate seit der ersten Dosis vergangen sind, können seit dem 15.5.2021 nach Tschechien ohne Grundangabe einreisen, ohne sich testen oder in Quarantäne gehen zu müssen. Voraussetzung dafür ist, dass diese Personen über einen sog. nationalen Impfpass in englischer Sprache verfügen und diesen mitführen. Darüber hinaus müssen diese Personen vor der Einreise nach Tschechien die digitale Einreiseanmeldung vornehmen.

Einreiseregelungen Bayern – Tschechien (schnelle Übersicht)

Grenzpendler: Personen, die in der Bundesrepublik Deutschland ihren Wohnsitz haben und die sich zwingend notwendig zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums oder ihrer Ausbildung an ihre Berufsausübungs-, Studien- oder Ausbildungsstätte in einem Risikogebiet begeben und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren
Grenzgänger: Personen, die in einem Risikogebiet ihren Wohnsitz haben und die sich zwingend notwendig zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums oder ihrer Ausbildung in die Bundesrepublik Deutschland begeben und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren
Personenkategorie
Einreiseregelungen nach Deutschland seit 06.06.
(Tschechien kein Risikogebiet mehr)
Vorgaben tschechische Einreiseverordnung
(bei Ampelfarbe: orange)
CZ Grenzgänger
(CZ Bürger, die in BY beschäftigt sind)
keine Vorgaben
keine Anmelde- und Testpflicht bei der Rückreise nach Tschechien; Unterlagen: Bestätigung über grenzüberschreitende Beschäftigung/Arbeitsvertrag
BY Grenzpendler
(BY Bürger, die in CZ ihren Arbeitsvertrag haben)
keine Vorgaben
keine Anmelde- und Testpflicht bei der Einreise nach Tschechien; Unterlagen: Bestätigung über grenzüberschreitende Beschäftigung/Arbeitsvertrag
Werksvertragsmitarbeiter,
Dienstleister, Geschäftsreisende aus CZ
in Bayern
keine Vorgaben

 

Aufenthalt von max. 24 Std. in Bayern: keine Anmeldepflicht; keine Testpflicht; Unterlagen: Nachweis zur Dokumentation der 24 Stunden

Aufenthalt von mehr als 24 Std. in Bayern:
bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel: Digitale Einreiseanmeldung*; Testpflicht COVID-19 vor der Einreise nach CZ (Antigen-Schnelltest, Abstrichnahme höchstens 24 Stunden vor der Einreise oder PCR-Test, Abstrichnahme höchstens 72 Stunden vor der Einreise); für 14 Tage nach der Einreise Pflicht einen Respirator mindestens der Klasse FFP2 zu tragen
bei individuellem Transport: Digitale Einreiseanmeldung*; Testpflicht COVID-19 vor der Einreise (Antigen-Schnelltest, Abstrichnahme höchstens 24 Stunden vor der Einreise oder PCR-Test, Abstrichnahme höchstens 72 Stunden vor der Einreise) oder innerhalb von 5 Tagen nach der Einreise (Absonderung bis zum Vorliegen der Testergebnisse entfällt); für 14 Tage nach der Einreise Pflicht einen Respirator mindestens der Klasse FFP2 zu tragen
Werkvertragsmitarbeiter, 
Dienstleister,
Geschäftsreisende aus BY in Tschechien
 
keine Vorgaben

Aufenthalt von max. 24 Std. in Tschechien: keine Anmeldepflicht; keine Testpflicht; Unterlagen: Nachweis zur Dokumentation der 24 Stunden

Aufenthalt von mehr als 24 Std. in Tschechien:
Digitale Einreiseanmeldung*; Testpflicht COVID-19 vor der Einreise nach CZ (Antigen-Schnelltest, Abstrichnahme höchstens 24 Stunden vor der Einreise oder PCR-Test, Abstrichnahme höchstens 72 Stunden vor der Einreise); für 14 Tage nach der Einreise Pflicht einen Respirator mindestens der Klasse FFP2 zu tragen

Beförderer von Waren, Gütern und Personen (grenzüberschreitend)

keine Vorgaben
Keine Anmelde- und Testpflicht; für 14 Tage nach der Einreise Pflicht einen Respirator mindestens der Klasse FFP2 zu tragen; Unterlagen: Bestätigung für Mitarbeiter im internationalen Verkehr des tschechischen Innenministeriums
Geimpfte Personen
keine Vorgaben
Digitale Einreiseanmeldung*; Unterlagen: nationaler Impfpass in englischer Sprache
Genesene Personen**
keine Vorgaben
keine Anmelde- und Testpflicht; für 14 Tage nach der Einreise Pflicht einen Respirator mindestens der Klasse FFP2 zu tragen; Unterlagen: schriftliche ärztliche Bescheinigung in englischer Sprache über die absolvierte Absonderung nach einem positiven RT-PCR-Test, der mindestens 14 Tage, jedoch nicht mehr als 180 Tage zurückliegt (eine entsprechende Musterbescheinigung des CZ Innenministeriums finden Sie hier)
* Die digitale Einreiseanmeldung muss noch vor der Einreise nach Tschechien erfolgen. Sie müssen den Nachweis über die erfolgreiche Einreiseanmeldung mitführen und bei einer eventuellen Kontrolle vorlegen können.
** In Tschechien gilt diese Ausnahme für Personen, die nachweislich die COVID-19-Infektion durchgemacht und die damit zusammenhängende angeordnete Absonderung absolviert haben und bei denen seit dem ersten positiven Ergebnis des RT-PCR-Tests mindestens 14 Tage, jedoch nicht mehr als 180 Tage vergangen sind. Die Personen dürften bei der Einreise keine klinischen Symptome von COVID-19 aufweisen.

COVID-19 Testzentren in der Oberpfalz und im Landkreis Kelheim

Testzentren in der Oberpfalz

Testzentren im Landkreis Kelheim