Coronavirus

Coronavirus in Tschechien


Stand: 24. November

Aktuelles: Neueinstufung Deutschlands: seit 22.11. ist Deutschland dunkelrot

Tschechien aktualisierte die Liste der Risikoländer im Zusammenhang mit der Krankheit COVID-19. Deutschland gehört seit Montag 22.11. in die dunkelrote Kategorie - Länder mit sehr hohem Infektionsrisiko. Die Einreiseregelungen nach Tschechien aus Ländern mit sehr hohem Infektionsrisiko sind die gleichen, wie die Regelungen für Länder mit hohem Infektionsrisiko (Kategorie rot), die Regeln ändern sich also im Wesentlichen nicht.
Für Personen mit Impfung oder Genesene genügen weiterhin entspr. Impf-/Genesenennachweise in Kombination mit der elektronischen Einreiseanmeldung.
Nicht-Geimpfte/-Genesene benötigen vor der Einreise einen negativen PCR-Test (Antigen-Schnelltest genügt nicht mehr). Seit dem 27.10. gibt es keine Quarantänepflicht nach der Einreise mehr, jedoch muss zwischen dem 5. und dem 7. Tag nach der Einreise ein zweiter PCR-Test durchgeführt werden. Bis die Ergebnisse des zweiten PCR-Tests zur Verfügung stehen, müssen die Personen beim Verlassen der Unterkunft stets einen PPF2-Respirator tragen. Ausnahmen von der Test- bzw. Quarantänepflicht bestehen weiterhin, z.B. für Pendler, LKW-Fahrer, 24-Stunden-Reisen im kleinen Grenzverkehr mit Nachbarstaaten oder Kinder unter 12 Jahren.
Vor der Einreise in die Tschechische Republik  muss die digitale Einreiseanmeldung ausgefüllt und bei einer Kontrolle die Bestätigung über das Ausfüllen der Einreiseanmeldung auf Verlangen vorlegt werden. Die Pendler und Mitarbeiter im internationalen Güterverkehr sind von der Anmeldepflicht ausgenommen.
Ausnahmen von der Testpflicht:
GEIMPFTE PERSONEN
Für vollständig geimpfte Personen ( mindestens 14 Tage nach der 2. Impfdosis) mit einem nationalen Impfpass, die keine klinischen Symptome von COVID-19 aufweisen, gilt bei der Einreise nach Tschechien aus Deutschland lediglich die Anmeldepflicht, diese Personen müssen vor und nach der Einreise keinen COVID-19-Test absolvieren.
GENESENE PERSONEN
Personen, die nachweislich die COVID-19-Infektion durchgemacht haben (seit dem ersten positiven RT-PCR-Testergebnis sind mindestens 11 Tage und maximal 180 Tage vergangen, diese Personen haben auch die angeordnete Absonderung absolviert) und keine klinischen Symptome von COVID-19 aufweisen, müssen sich bei der Einreise nach Tschechien aus Deutschland lediglich digital anmelden, diese Personen müssen vor und nach der Einreise keinen COVID-19-Test absolvieren. Sie müssen bei der Einreise über das digitale COVID-Zertifikat der EU oder eine s chriftliche ärztliche Bestätigung über die durchgemachte COVID-19-Infektion in tschechischer oder englischer Sprache verfügen.
Ausnahmen von der Test- und Anmeldepflicht:
  • Beförderer von Waren, Gütern und Personen (grenzüberschreitend)
  • Grenzüberschreitende Mitarbeiter (CZ Grenzgänger und DE Grenzpendler), die regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren
  • Transit bis zu 12 Stunden über Tschechien (Straßentransit)
  • Einreise bis zu 24 Stunden nach Tschechien (Einreise auf dem Straßenweg)
  • Aufenthalt bis zu 24 Stunden in Deutschland (Einreise auf dem Straßenweg)
Diese Personengruppen sind sowohl von der Anmeldepflicht als auch von der Testfpflicht befreit.
Bei der Einreise nach Tschechien ist ein entsprechender Nachweis mitzuführen (Bestätigung für Mitarbeiter im internationalen Güterverkehr, Arbeitgeberbescheinigung für Berufspendler, Nachweis der 24 Stunden oder des Transits).
Detaillierte Regeln für die Einreise nach Tschechien sowie spezifische Ausnahmen von einigen Regeln sind in der Tabelle “Einreiseregelungen Deutschland-Tschechien (schnelle Übersicht)” aufgelistet.

Seit 22. November gilt in Tschechien bei der Nutzung von ausgewählten Dienstleistungen die 2G-Regel

Seit dem 22. November 2021 sind für ausgewählte Dienstleistungen (z. B. Hotelübernachtungen oder Restaurantbesuche) und Freizeitaktivitäten nur noch der Impfpass oder ein Nachweis durchgemachter Covid-19-Infektion innerhalb der letzten 180 Tage zulässig. Ein Nachweis in Form von einem negativen Testergebnis wird daher in der Regel nicht mehr möglich sein.
Ausnahmeregelungen gelten für beruflich Reisende: Nicht geimpfte und nicht genesene Gäste können nur für zwingend erforderliche und unaufschiebbare berufliche, geschäftliche oder ähnliche Beherbergungsaufenthalte Zugang erhalten. Diese Gäste müssen einen maximal 72 Stunden alten PCR-Testnachweis vorlegen.
Diese Änderung hat keine Auswirkungen auf die Einreisebestimmungen nach Tschechien, nach denen es weiterhin möglich ist, mit dem Nachweis eines negativen PCR-Testergebnisses als Alternative zur Impfung oder durchgemachter Covid-19-Infektion einzureisen. Dieses negative Testergebnis wird jedoch beispielsweise nicht mehr für Hotelübernachtungen oder Besuche von Restaurants, Dienstleistungen, Sporthallen und Massenveranstaltungen verwendet werden können.

Einstufung Tschechiens als Hochrisikogebiet

Nachdem die Inzidenzzahlen auch auf tschechischer Seite dynamisch ansteigen – die landesweite Inzidenz liegt mittlerweile deutlich über 500 – hat das Robert-Koch-Institut zum 14. November die Tschechische Republik als Hochrisikogebiet eingestuft.

An den Grenzübergängen bleibt es bei den üblichen Stichprobenkontrollen im Rahmen der Schleierfahndung. Zusätzliche Grenzkontrollen sind nicht vorgesehen.
Wir weisen aber darauf hin, dass die Grenzpendler immer eine Arbeitgeberbescheinigung zum Nachweis ihres Pendlerstatus mit sich führen müssen.
Einreiseregeln nach Deutschland für ausgewählte Personengruppen seit dem 14.11.:
  • Grenzgänger und Grenzpendler:
- entweder Impf-/Genesenennachweis oder 2 Tests pro Woche
- keine Pflicht zur digitalen Einreiseanmeldung
- keine Quarantänepflicht
  • Transportpersonal:
- keine Anmelde- und Quarantänepflicht
- keine Testpflicht ( jedoch nur falls sich die Person in den letzten 10 Tagen vor der Einreise nicht in einem zum Zeitpunkt der Einreise als Virusvariantengebiet eingestuften Gebiet aufgehalten hat)
  • kleiner Grenzverkehr bis zu 24 Stunden
- entweder Impf-/Genesenennachweis oder negativer Test vor der Einreise
- keine Pflicht zur digitalen Einreiseanmeldung
- keine Quarantänepflicht

Den vollständigen Text der aktuell geltenden Coronavirus-Einreiseverordnung finden Sie hier.
Eine offizielle Kurzübersicht der aktuellen Einreiseregeln finden Sie hier.
Detaillierte Einreiseregelungen nach Deutschland für einzelne Personengruppen finden Sie in der Tabelle “Einreiseregelungen Deutschland – Tschechien (schnelle Übersicht)” weiter unten.

Seit 16. November gilt 2G in der Beherbergung

Die 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wurde zum 16. November in folgenden Punkten geändert:

- Verpflichtendes 2G gilt in der Ampelstufe rot auch in der Gastronomie und in der Beherbergung. Das bedeutet, dass dann nur noch  Geimpfte und Genesene Einlass erhalten.

Ausnahmeregelungen gelten für beruflich Reisende: Nicht geimpfte und nicht genesene Gäste können nun für zwingend erforderliche und unaufschiebbare nichttouristische Beherbergungsaufenthalte Zugang erhalten. Diese Gäste müssen bei der Ankunft und dann alle 72 Stunden einen PCR-Testnachweis vorlegen.

 Einreiseregelungen Deutschland – Tschechien (schnelle Übersicht)

Stand: 24.11.2021

Hinweis: Die Tabelle wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, es kann jedoch keine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit übernommen werden.
Grenzpendler: Personen, die in der Bundesrepublik Deutschland ihren Wohnsitz haben und die sich zwingend notwendig zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums oder ihrer Ausbildung an ihre Berufsausübungs-, Studien- oder Ausbildungsstätte in einem Risikogebiet begeben und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren
Grenzgänger: Personen, die in einem Risikogebiet ihren Wohnsitz haben und die sich zwingend notwendig zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums oder ihrer Ausbildung in die Bundesrepublik Deutschland begeben und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren
Personenkategorie
Einreiseregelungen nach Deutschland (Tschechien Hochrisikogebiet)
Einreiseregelungen nach Tschechien
(bei Ampelfarbe: dunkelrot)
CZ Grenzgänger
(CZ Bürger, die in BY beschäftigt sind)
Geimpfte/genesene CZ-Grenzgänger:
keine Anmelde-, Test- oder Quarantänepflicht; Unterlagen: Arbeitgeberbescheinigung für Berufspendler + Impf-/Genesenennachweis
Ungeimpfte CZ-Grenzgänger:
keine Anmeldepflicht; Testpflicht (2x pro Woche); keine Quarantänepflicht; Unterlagen: Arbeitsbescheinigung für Berufspendler+Testnachweis
Keine Test- und Anmeldepflicht; Unterlagen: Arbeitgeberbescheinigung für Berufspendler
BY Grenzpendler
(BY Bürger, die in CZ ihren Arbeitsvertrag haben)
Geimpfte/genesene BY-Grenzpendler:
keine Anmelde-, Test- oder Quarantänepflicht; Unterlagen: Arbeitgeberbescheinigung für Berufspendler + Impf-/Genesenennachweis
Ungeimpfte BY-Grenzpendler:
keine Anmeldepflicht; Testpflicht (2x pro Woche); keine Quarantänepflicht; Unterlagen: Arbeitsbescheinigung für Berufspendler+Testnachweis
Keine Test- und Anmeldepflicht; Unterlagen: Arbeitgeberbescheinigung für Berufspendler
CZ-Werksvertragsmitarbeiter,
Dienstleister, Geschäftsreisende, die in
Bayern tätig sind
Aufenthalt bis zu 24 Stunden in BY für Geimpfte/Genesene:
Keine Anmelde-, Quarantäne- oder Testpflicht; Unterlagen: Nachweis der 24 Stunden
Aufenthalt bis zu 24 Stunden in BY für Ungeimpfte:
Keine Anmelde- und Quarantänepflicht; Testpflicht vor der Einreise; Unterlagen: Nachweis der 24 Stunden+Testnachweis
Aufenthalt von mehr als 24 Stunden in BY für Geimpfte/Genesene:
Digitale Einreiseanmeldung; 10-tägige Quarantänepflicht (sie kann mit negativem Testergebnis verkürzt werden z.B. für Personen, die für bis zu fünf Tage zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich veranlasst nach Deutschland einreisen; bei Übermittlung des Testergebnisses vor Einreise muss Quarantäne nicht angetreten werden.*); Unterlagen: Impf-/Genesenennachweis, ggf. Nachweis der zwingend notwendigen und unaufschiebbar beruflichen Veranlassung+Testnachweis (bei Nutzung der Ausnahme von der Wartefrist für das Freitesten aus der Quarantäne)

Aufenthalt von mehr als 24 Stunden in BY für Ungeimpfte:
Digitale Einreiseanmeldung; Testpflicht vor der Einreise; 10-tägige Quarantänepflicht 10-tägige Quarantänepflicht (sie kann mit negativem Testergebnis verkürzt werden z.B. für Personen, die für bis zu fünf Tage zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich veranlasst nach Deutschland einreisen; bei Übermittlung des Testergebnisses vor Einreise muss Quarantäne nicht angetreten werden.*); Unterlagen: Testnachweis, ggf. Nachweis der zwingend notwendigen und unaufschiebbar beruflichen Veranlassung

WICHTIGER HINWEIS: 2G in der Beherbergung in Bayern (nur noch  Geimpfte und Genesene erhalten Einlass); Ausnahmeregelungen gelten für beruflich Reisende: nicht geimpfte und nicht genesene Gäste können nun für zwingend erforderliche und unaufschiebbare nichttouristische Beherbergungsaufenthalte Zugang erhalten. Diese Gäste müssen bei der Ankunft und dann alle 72 Stunden einen PCR-Testnachweis vorlegen.
Aufenthalt bis zu 24 Stunden in BY:

Keine Test- und Anmeldepflicht; Unterlagen: Nachweis der 24 Stunden
Aufenthalt von mehr als 24 Stunden in BY:
Digitale Einreiseanmeldung vor der Rückreise nach CZ; Testpflicht COVID-19 vor der Rückreise nach CZ (RT-PCR-Test – Abstrichnahme max. 72 Stunden vor der Einreise; CZ Bürger können den RT-PCR-Test vor der Einreise auch durch einen Antigen-Schnelltest ersetzen, bei Reisen mit dem Individualverkehr können CZ-Bürger den Test vor der Einreise weglassen); zwischen dem 5. und dem 7. Tag nach der Einreise muss ein zweiter RT-PCR-Test gemacht werden, bis zum Erhalt des Ergebnisses des zweiten Tests muss beim Verlassen der Unterkunft stets ein FFP2-Respirator getragen werden
BY-Werkvertragsmitarbeiter, 
Dienstleister,
Geschäftsreisende, die in Tschechien tätig sind
Aufenthalt bis zu 24 Stunden in CZ für Geimpfte/Genesene:
Keine Anmelde-, Quarantäne- oder Testpflicht; Unterlagen: Nachweis der 24 Stunden
Aufenthalt bis zu 24 Stunden in CZ für Ungeimpfte:
Keine Anmelde- und Quarantänepflicht; Testpflicht vor der Rückreise; Unterlagen: Nachweis der 24 Stunden+Testnachweis
Aufenthalt von mehr als 24 Stunden in CZ für Geimpfte/Genesene:
Digitale Einreiseanmeldung; 10-tägige Quarantäne nach der Rückreise (sie kann mit negativem Testergebnis verkürzt werden z.B. für Personen, die für bis zu fünf Tage zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich veranlasst in ein Hochrisikogebiet einreisen. Bei Übermittlung des Testergebnisses vor Einreise muss Quarantäne nicht angetreten werden.*); Unterlagen: Impf-/Genesenennachweis, ggf. Nachweis der zwingend notwendigen und unaufschiebbar beruflichen Veranlassung+Testnachweis (bei Nutzung der Ausnahme von der Wartefrist für das Freitesten aus der Quarantäne)
Aufenthalt von mehr als 24 Stunden in CZ für Ungeimpfte:
Digitale Einreiseanmeldung; Testpflicht vor der Rückreise; 10-tägige Quarantäne (sie kann mit negativem Testergebnis verkürzt werden z.B. für Personen, die für bis zu fünf Tage zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich veranlasst in ein Hochrisikogebiet einreisen. Bei Übermittlung des Testergebnisses vor Einreise muss Quarantäne nicht angetreten werden.*), Unterlagen: Testnachweis, ggf. Nachweis der zwingend notwendigen und unaufschiebbar beruflichen Veranlassung

WICHTIGER HINWEIS: 2G in der Beherbergung in Tschechien (nur noch  Geimpfte und Genesene erhalten Einlass); Ausnahmeregelungen gelten für beruflich Reisende: nicht geimpfte und nicht genesene Gäste können nur für zwingend erforderliche und unaufschiebbare berufliche, geschäftliche oder ähnliche Beherbergungsaufenthalte Zugang erhalten. Diese Gäste müssen einen maximal 72 Stunden alten PCR-Testnachweis vorlegen.
Aufenthalt bis zu 24 Stunden in CZ:

Keine Test- und Anmeldepflicht; Unterlagen: Nachweis der 24 Stunden
Aufenthalt von mehr als 24 Stunden in CZ:
Digitale Einreiseanmeldung vor der Einreise; Testpflicht COVID-19 vor der Einreise nach CZ (RT-PCR-Test – Abstrichnahme max. 72 Stunden vor der Einreise, CZ Bürger können den RT-PCR-Test vor der Einreise auch durch einen Antigen-Schnelltest ersetzen, bei Reisen mit dem Individualverkehr können CZ-Bürger den Test vor der Einreise weglassen); zwischen dem 5. und dem 7. Tag nach der Einreise muss ein zweiter RT-PCR-Test gemacht werden, bis zum Erhalt des Ergebnisses des zweiten Tests muss beim Verlassen der Unterkunft stets ein FFP2-Respirator getragen werden

Beförderer von Waren, Gütern und Personen (grenzüberschreitend)

keine Anmelde- und Quarantänepflicht. Keine Testpflicht*
Unterlagen: Bestätigung über die Beschäftigung im internationalen Güterverkehr
Keine Test- und Anmeldepflicht; Unterlagen: Bestätigung für Mitarbeiter im internationalen Güterverkehr
Geimpfte Personen
                                           /
Digitale Einreiseanmeldung; Unterlagen: digitales COVID-Zertifikat der EU oder nationaler Impfpass
Genesene Personen
                                        /
Digitale Einreiseanmeldung; Unterlagen: digitales COVID-Zertifikat der EU oder eine schriftliche ärztliche Bestätigung über die durchgemachte COVID-19-Infektion in tschechischer oder englischer Sprache
* Diese Ausnahmen gelten nicht für Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem zum Zeitpunkt der Einreise als Virusvariantengebiet eingestuften Gebiet aufgehalten haben.