Neue und modernisierte Ausbildungsberufe

Neuordnung des Ausbildungsberufes BrauerIn und MälzerIn

Am 1. August 2021 tritt die neue Verordnung des Ausbildungsberufe BrauerIn und MälzerIn in Kraft.
Der Ausbildungsberuf BrauerIn und MälzerIn wird in der Regel in Brauereibetrieben ausgebildet. Dabei reicht die Spanne von großen exportierenden bis hin zu kleinen regionalen Brauereien. Besonders durch das steigende Interesse an „Craft-Beer“ nimmt die Anzahl an kleinen Hausbrauereien mit weniger standardisierten Prozessen vermehrt zu.

Durch die Modernisierung der Ausbildungsordnung ist es möglich, den Ausbildungsberuf an die aktuellen und absehbaren Anforderungen in der beruflichen Praxis anzupassen. Diese können durch die Modernisierung als Ausbildungsinhalte in die Ausbildungsordnung mit aufgenommen werden.

Durch die Neuordnung wird es kein Sperrfach mehr geben. Darüber hinaus wird die Ausbildung so strukturiert, dass die  Abschlussprüfung – unter Wegfall der Zwischenprüfung – in gestreckter Form erfolgen kann.